Über uns

Der „Salon Elli“ – Ein Familienbetrieb in dritter Generation

Friseur Albert Holzapfel, der Großvater der heutigen Besitzerin Petra Marschalt hat am 25. Juni 1935 in Hemau einen Friseur-Salon mit Parfümerieverkauf in der Kirchengasse als Gewerbe anmeldete.

Der Bader Albert Holzapfel – der Großvater der heutigen Besitzerin Petra Marschalt – eröffnete 1935 das Friseurgeschäft.

Der Großvater legte dabei Wert darauf, dass er ein ausgebildeter Bader war, also seinen Kunden nicht nur die Haare schnitt, sondern ihnen bei bestimmten Beschwerden auch Blutegel ansetzte, Hühneraugen entfernte, sie zur Ader ließ und ihnen sogar Zähne zog. Und so ziert sein Grab auch der Äskulap-Stab, den damals neben Ärzten auch die Bader führen durften!

1973 übernahm Eleonore Ebeling das Friseurgeschäft und gab ihm den neuen Namen „Salon Elli“.

Seine Tochter Eleonore Ebeling erlernte ebenfalls das Friseurhandwerk, wobei sie ihren Salon bis 1973 zunächst in Wertheim hatte, bevor sie nach Hemau in die Kirchengasse zurückkehrte. Das Hemauer Original verstarb leider viel zu früh, und so trat Tochter Petra 2002 in die Fußstapfen ihrer Mutter.

Der „Salon Elli“ – Immer für Sie da!

Modern und zeitgemäß: So empfiehlt sich heute Salon Elli. Die Räumlichkeiten wurden im Stil eines italienischen Friseursalons renoviert. Frische Farben, eine freundliche Atmosphäre und kompetenter Service laden zu einem Besuch ein.